Die Bitcoin-Bank bietet einen Full Service für die unabhängigen Finanzen. Der eigentliche Service von Bitwala ist, es zu ermöglichen, mit Bitcoin-Transaktionen SEPA-Überweisungen einzuleiten, um beispielsweise Rechnungen zu bezahlen. Die Bitcoin-Prepaidkarte von Bitwala funktioniert wie jede reguläre Kreditkarte, die man mit Bitcoins aufladen kann. Das ist nicht nur einfach, sondern stellt auch sicher, dass man Bitcoin zu 100% im Alltag nutzen kann. Die Bitcoin-Prepaidkarte funktioniert wie jede andere Bank-Karte auch - nur besser! Beantrage jetzt die Bitcoin Prepaidkarte von Bitwala! Mit dieser Kreditkarte kannst Du Bitcoin im Alltag nutzen. Weltweit. Rund um die Uhr.
Zu den Vorteilen zählt die Akzeptanz der drei wichtigsten Währungen. Die Karte kann also mit diesen Währungen oder mit Bitcoin bezahlt werden und wird weltweit kostenlos ausgeliefert. Für Europa gelten kürzere Lieferzeiten, diese betragen ungefähr fünf Werktage. Das Guthaben dieser Bitcoin Debitkarte wird in Bitcoin gehalten. Der Kartenpreis liegt etwas über dem Durchschnitt, bei $ 15 USD / EUR / GBP. CryptoPay bietet einen 3-Tage-Versand mit DHL, aber die Preise können sich auf bis zu $ 75 USD erhöhen. Dadurch, dass CryptoPay ohnehin schon sehr kurze Lieferzeiten für Deutschland hat, würden wir davon abraten. Wie bei Wirex gibt es auch eine "virtuelle" Debitkarte, hierfür werden $2,50 verlangt. Hinzu kommen die monatlichen Servicegebühren für alle ihre Karten, auch diejenigen, die nicht wirklich existiert. Dies bedeutet es werden gleich zwei Monatsgebühren fällig. Eine Monatsgebühr liegt bei 1€. Zudem gibt es eine 1% Aufladegebühr, die auf die Aufladung der Debitkarte anfällt. Wie Xapo ist diese Karte auch eine VISA Karte, beinhaltet einen Chip und nicht nur den veralteten Magnetstreifen. Auch die Limits von CryptoPay sind ähnlich der Konkurrenz und können durch eine ID-Verifizierung erhöht bzw. entfernt werden. Die Grenze für das tägliche Abheben beträgt 200€ (unverifiziert)/1000€ (verifiziert). Das maximale Guthaben auf der Karte beträgt unverifiziert 2500€, bei erfolgreicher Verifizierung wird diese Grenze entfernt. Außerdem gibt es eine Abhebungsgrenze von 1000€. Erst nach Vorzeigen eines Ausweises, kann dieses Limit entfernt werde.
Die Vorteile bei diesem Anbieter liegen bei den höchsten Grenzen dieses Vergleichs, ohne ID-Verifizierung. Jede Karte kann bis zu $ 25.000 halten und bis zu $ 3000 können täglich entnommen werden. Jedoch nur $ 750 auf einmal, dies ist dennoch die höchste Summe in unserem Test. Dies beseitigt für einige die Notwendigkeit, überhaupt eine Identifikationsprüfung durchführen zu lassen. Es ist keine Anleitung erforderlich und die Karte kostet nur $ 9,95. Als Händler kann man seine Websiten Einnahmen direkt mit der Debitkarte verbinden, auf die so alle Einkünfte sofort verfügbar sind. Es fällt auch keine Gebühr für eine PIN Änderung an (die meisten Karten verlangen hierfür 1$). Die Bitpay Debitkarte ist wie einige andere Konkurrenten eine VISA Karte. Im Bestellformular wird die Sozialversicherungsnummer, Geburtsdatum, Name und die Adresse abgefragt, welche jedoch anscheinend nicht näher geprüft werden. Nun zu den Nachteilen: Die Bitpay Debitkarte ist vorerst nur für US-Bürger verfügbar. Aufgeladen werden kann die Debitkarte auch nur mit Bitcoin und mit keiner Fiat Währung. Außerdem fehlt der Metallchip, welcher in Zukunft den Magnetstreifen ersetzt oder schon in einigen Bereichen ersetzt hat. Ein großer Nachteil wird für Viele die Währung sein, in der das Guthaben der BitPay Debitkarte gehalten wird. Die Karte wird mit Bitcoin aufgeladen jedoch sofort in US-Dollar umgewandelt und auch in dieser gehalten. Dadurch ist sie eher eine normale Fiat Debitkarte die mit Bitcoin aufgeladen werden kann.
Spectrocoin ist ein in London, Großbritannien registriertes Unternehmen und wurde 2013 gegründet. Anfangs bot die Seite lediglich ein online verwaltbares Bitcoin- Wallet, welches später um die Funktion von Kauf und Verkauf von Bitcoins, einer Bitcoin Debitkarte und die einfache Integration von Bitcoin als Zahlungsoption für Shops erweitert wurde. Mittlerweile kann mit Spectrocoin auch ein Dash-Wallet verwaltet werden. Vorneweg muss jedoch erwähnt werden, dass Spectrocoin leider (noch) nicht in deutscher Sprache verfügbar ist. Derzeit werden lediglich die Sprachen Englisch, Russisch, Chinesisch und Litauisch unterstützt. Die Anmeldung auf Spectrocoin Wie bei vielen Bitcoin-Services ist auch bei Spectrocoin die Anmeldung sehr einfach und geht schnell von statten. Es wird lediglich eine Email-Adresse und die Angabe eines Passworts benötigt. Nach der Akzeptanz der Geschäftsbedingungen und der Lösung eines kleinen Captchas muss noch der Link in der zugesandten Email bestätigt werden. Danach kann man sich auch schon einloggen und loslegen. Alternativ kann man sich auch mit seinem Facebook oder Google Account anmelden. Der Account Die Startseite des internen Accounts ergibt einen schnellen globalen Überblick und ist schön gestaltet. In großen Kacheln werden die aktuellen Guthaben in Bitcoin und den Geldwährungen wie Euro oder US-Dollar angezeigt. Insgesamt unterstützt Spectrocoin mehr als 30 Geldwährungen. Im Menü links werden alle Menüoptionen für die schnelle Navigation übersichtlich dargestellt. Das Bitcoin und Dash Wallet Im Menüpunkt Wallet stehen die Optionen für das Bitcoin- oder Dash-Wallet zur Verfügung. Es können beliebig viele Adressen erzeugt werden. Es müssen mindestens 0,0005 BTC bzw. Dash eingezahlt werden. Beide Kryptowährungen sind im Wallet verfügbar sobald diese zwischen 1-10 Bestätigungen im Netzwerk erhalten haben (abhängig von der Höhe der Transaktion). Für die Auszahlung werden 0,0005 BTC bzw. Dash an Gebühren einbehalten. Das Wallet erlaubt auch das Senden von Bitcoins an viele verschiedene Adressen auf einmal (sogenannte Bulk-Transactions). Für die Einzahlung von Geld müssen weitere Angaben zur Person gemacht werden. Erforderlich ist hierbei der Vor- und Nachname, Geburtsdatum und die Angabe einer Mobilfunknummer. Anschließend stehen eine Vielzahl von Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hierzu zählen GiroPay, OkPay, PerfectMoney, Payeer, Skrill, Banküberweisung und Sofortüberweisung. Besonders ist die Option zum Import von privaten Bitcoinschlüssel, sodass eine bereits benutzte Adresse und das dazugehörige Guthaben direkt in Spectrocoin importiert werden kann. Zusätzlich bietet das Wallet eine schöne Übersicht aller ein- und ausgehender Transaktionen des Kontos, sowohl für die Kryptowährungen als auch für die Geldwährungen. Diese können bei Bedarf auch als csv-Datei exportiert werden. Der Bitcoin Exchange Spectrocoin bietet den direkten Kauf und Verkauf von Bitcoins mit fünf Geldwährungen (Euro, US-Dollar, britische Pfund, polnische Zloty und tschechische Kronen) an. Über einen speziellen Zahlungsanbieter können bis zu 30 Geldwährungen eingezahlt werden. Für den Kauf bzw. Verkauf muss vorher die jeweilige Währung eingezahlt werden. Sobald das Geld eingezahlt ist kann der Handel beginnen. Die Spreads bewegen sich im Rahmen anderer Bitcoin-Exchanges. Eine besondere Funktion von Spectrocoin ist, dass die Währungen untereinander getauscht werden können. Zum Beispiel kann man US-Dollar einzahlen und diese direkt nach aktuelle Umrechnungskurs in Euro tauschen. Einzahlungen sind dafür seitens Spectrocoin gebührenfrei. Bei Auszahlungen werden 0,5% an Gebühren berechnet. Die Bitcoin Card Spectrocoin stellt in Zusammenarbeit mit MasterCard eine Debitkarte zur Verfügung. Diese erlaubt es mit seinem Bitcoinguthaben auf Spectrocoin in über 25 Millionen Geschäften weltweit welche Visa-Kreditkarten akzeptieren zu bezahlen. Außerdem kann damit auch Geld an über 30 Millionen Geldautomaten weltweit abgehoben werden. Die Funktionsweise ist simpel. Angenommen, du kaufst für 50 Euro im Supermarkt ein, dann werden bei der Bezahlung automatisch Bitcoin in Wert von 50 € verkauft und an Visa weitergeleitet, die das Geld dann an den Supermarkt weitergibt. Die Debitkarte kann kostenlos beantragt werden. Jedoch müssen hierfür genauso persönliche Angaben gemacht werden, wie bei der Beantragung einer Kreditkarte bei der Hausbank. Bitcoin Integration für eigenen Shop Wer einen eigenen Shop hat, kann mit Hilfe von Spectrocoin Bitcoin als Zahlungsmittel anbieten. Der Service bietet vorgefertigte Scripte in PHP und Java zur einfachen Einbindung in den Shop. Spectrocoin agiert hier als Zahlungsanbieter und -prozessor und schreibt die Bitcoins bei Bezahlung dann direkt dem Spectrocoin Bitcoin-Wallet des Shops gut. Gegenwärtig gibt es keine Gebühren. Wer sein Wallet stetig mit sich dabeihaben möchte, der kann sich die Spectrocoin App aus dem Google Play Store, Apple App Store oder vom Microsoft Store herunterladen. Fazit Spectrocoin ist insgesamt ein sehr guter Anbieter für den Kauf und Verkauf von Bitcoins. Die Debitkarte rundet das Angebot ab. Die große Stärke ist dabei die Anzahl der unterstützen Ein- und Auszahlungsmethoden. Darüber hinaus ist der Service auch besonders interessant für die Zahlungsabwicklung für Shops und Geschäfte die Bitcoin als Zahlungsoption anbieten möchten.
Mit Wirex kannst Du 8 digitale und 13 herkömmliche Währungen jederzeit überall weltweit ganz einfach kaufen, speichern, umtauschen und ausgeben. Wirex unterstützt die Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Litecoin (LTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Wollo (WLO), Waves, DAI und Nano. Als Fiat-Währungen stehen bei Wirex GBP, USD, EUR, AUD, CAD, CHF, CZK, HKD, JPY und SGD zur Verfügung. Unabhängig davon, ob Du herkömmliche Währungen, Kryptowährungen oder eine Mischung aus beidem kaufst oder umtauschst Wirex ist das einzige Unternehmen, das Dir uneingeschränkten Zugriff auf Interbanken- und OTC-Wechselkursen in Echtzeit bietet, damit Du immer das beste Angebot für Deinen Transaktionsbetrag erhältst. Dein Konto besitzt außerdem, wie bei einer herkömmlichen Bank, eine Bankleitzahl und eine Kontonummer/IBAN. Du kannst auf und von Deinem Konto internationale Banküberweisungen mit SEPA/SWIFT/Faster Payments durchführen. Du erhältst außerdem eine mit Deinem Konto verknüpfte, kostenlose Wirex-Visa-Karte. Mit der Visa-Karte kannst Du jede Deiner Krypto- oder herkömmlichen Währungen bei mehr als 40 Millionen Verkaufsstellen weltweit problemlos ausgeben. Das macht die Karte zum idealen Reisebegleiter. Wirex hält zudem das weltweit erste Prämienprogramm, mit dem Du 0,5 % Deiner Ausgaben in Geschäften und Restaurants in Form von Bitcoins zurückerstattet bekommst.
ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO
Die Wallet App des chinesischen Blockchain-Startups crypto.com ist ein sogenanntes Multi-Asset Wallet, also ein Wallet auf dem Du mehrere Kryptowährungen aufbewahren kannst. Neben Bitcoin, Ethereum, Dash, Ripple und Litecoin stehen hier insgesamt 40 Wallets in der App zur Verfügung. Kunden können hier sicher Kryptowährungen kaufen und in lokale Fiat Währungen konvertieren. Crypto.com bietet zudem Visa Karten an, die man mit den führenden Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) etc. aufladen kann und überall auf der Welt gebührenfrei abheben sowie zahlen kann. Karteninhaber erhalten bei Einkäufen mit der Visa Card sogar einen Cashback, der je nach Kartentyp zwischen 1% und 5% liegt. Außerdem bietet crypto.com den Visa Card besitzen, einen 10-prozentigen Rabatt auf Expedia-Buchungen. Premium-Kunden bekommen 10 Prozent Cashback auf Airbnb-Reservierungen. Und seit neuestem bietet das Unternehmen seinen MCO Visa Card- Inhabern kostenlose Netflix- und Spotify-Abonnements an.
ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO
Die Bitcoin-Bank bietet einen Full Service für die unabhängigen Finanzen. Der eigentliche Service von Bitwala ist, es zu ermöglichen, mit Bitcoin-Transaktionen SEPA-Überweisungen einzuleiten, um beispielsweise Rechnungen zu bezahlen. Die Bitcoin-Prepaidkarte von Bitwala funktioniert wie jede reguläre Kreditkarte, die man mit Bitcoins aufladen kann. Das ist nicht nur einfach, sondern stellt auch sicher, dass man Bitcoin zu 100% im Alltag nutzen kann. Die Bitcoin-Prepaidkarte funktioniert wie jede andere Bank-Karte auch - nur besser! Beantrage jetzt die Bitcoin Prepaidkarte von Bitwala! Mit dieser Kreditkarte kannst Du Bitcoin im Alltag nutzen. Weltweit. Rund um die Uhr.
Zu den Vorteilen zählt die Akzeptanz der drei wichtigsten Währungen. Die Karte kann also mit diesen Währungen oder mit Bitcoin bezahlt werden und wird weltweit kostenlos ausgeliefert. Für Europa gelten kürzere Lieferzeiten, diese betragen ungefähr fünf Werktage. Das Guthaben dieser Bitcoin Debitkarte wird in Bitcoin gehalten. Der Kartenpreis liegt etwas über dem Durchschnitt, bei $ 15 USD / EUR / GBP. CryptoPay bietet einen 3-Tage-Versand mit DHL, aber die Preise können sich auf bis zu $ 75 USD erhöhen. Dadurch, dass CryptoPay ohnehin schon sehr kurze Lieferzeiten für Deutschland hat, würden wir davon abraten. Wie bei Wirex gibt es auch eine "virtuelle" Debitkarte, hierfür werden $2,50 verlangt. Hinzu kommen die monatlichen Servicegebühren für alle ihre Karten, auch diejenigen, die nicht wirklich existiert. Dies bedeutet es werden gleich zwei Monatsgebühren fällig. Eine Monatsgebühr liegt bei 1€. Zudem gibt es eine 1% Aufladegebühr, die auf die Aufladung der Debitkarte anfällt. Wie Xapo ist diese Karte auch eine VISA Karte, beinhaltet einen Chip und nicht nur den veralteten Magnetstreifen. Auch die Limits von CryptoPay sind ähnlich der Konkurrenz und können durch eine ID-Verifizierung erhöht bzw. entfernt werden. Die Grenze für das tägliche Abheben beträgt 200€ (unverifiziert)/1000€ (verifiziert). Das maximale Guthaben auf der Karte beträgt unverifiziert 2500€, bei erfolgreicher Verifizierung wird diese Grenze entfernt. Außerdem gibt es eine Abhebungsgrenze von 1000€. Erst nach Vorzeigen eines Ausweises, kann dieses Limit entfernt werde.
Die Vorteile bei diesem Anbieter liegen bei den höchsten Grenzen dieses Vergleichs, ohne ID- Verifizierung. Jede Karte kann bis zu $ 25.000 halten und bis zu $ 3000 können täglich entnommen werden. Jedoch nur $ 750 auf einmal, dies ist dennoch die höchste Summe in unserem Test. Dies beseitigt für einige die Notwendigkeit, überhaupt eine Identifikationsprüfung durchführen zu lassen. Es ist keine Anleitung erforderlich und die Karte kostet nur $ 9,95. Als Händler kann man seine Websiten Einnahmen direkt mit der Debitkarte verbinden, auf die so alle Einkünfte sofort verfügbar sind. Es fällt auch keine Gebühr für eine PIN Änderung an (die meisten Karten verlangen hierfür 1$). Die Bitpay Debitkarte ist wie einige andere Konkurrenten eine VISA Karte. Im Bestellformular wird die Sozialversicherungsnummer, Geburtsdatum, Name und die Adresse abgefragt, welche jedoch anscheinend nicht näher geprüft werden. Nun zu den Nachteilen: Die Bitpay Debitkarte ist vorerst nur für US-Bürger verfügbar. Aufgeladen werden kann die Debitkarte auch nur mit Bitcoin und mit keiner Fiat Währung. Außerdem fehlt der Metallchip, welcher in Zukunft den Magnetstreifen ersetzt oder schon in einigen Bereichen ersetzt hat. Ein großer Nachteil wird für Viele die Währung sein, in der das Guthaben der BitPay Debitkarte gehalten wird. Die Karte wird mit Bitcoin aufgeladen jedoch sofort in US-Dollar umgewandelt und auch in dieser gehalten. Dadurch ist sie eher eine normale Fiat Debitkarte die mit Bitcoin aufgeladen werden kann.
Spectrocoin ist ein in London, Großbritannien registriertes Unternehmen und wurde 2013 gegründet. Anfangs bot die Seite lediglich ein online verwaltbares Bitcoin-Wallet, welches später um die Funktion von Kauf und Verkauf von Bitcoins, einer Bitcoin Debitkarte und die einfache Integration von Bitcoin als Zahlungsoption für Shops erweitert wurde. Mittlerweile kann mit Spectrocoin auch ein Dash-Wallet verwaltet werden. Vorneweg muss jedoch erwähnt werden, dass Spectrocoin leider (noch) nicht in deutscher Sprache verfügbar ist. Derzeit werden lediglich die Sprachen Englisch, Russisch, Chinesisch und Litauisch unterstützt. Die Anmeldung auf Spectrocoin Wie bei vielen Bitcoin-Services ist auch bei Spectrocoin die Anmeldung sehr einfach und geht schnell von statten. Es wird lediglich eine Email-Adresse und die Angabe eines Passworts benötigt. Nach der Akzeptanz der Geschäftsbedingungen und der Lösung eines kleinen Captchas muss noch der Link in der zugesandten Email bestätigt werden. Danach kann man sich auch schon einloggen und loslegen. Alternativ kann man sich auch mit seinem Facebook oder Google Account anmelden. Der Account Die Startseite des internen Accounts ergibt einen schnellen globalen Überblick und ist schön gestaltet. In großen Kacheln werden die aktuellen Guthaben in Bitcoin und den Geldwährungen wie Euro oder US-Dollar angezeigt. Insgesamt unterstützt Spectrocoin mehr als 30 Geldwährungen. Im Menü links werden alle Menüoptionen für die schnelle Navigation übersichtlich dargestellt. Das Bitcoin und Dash Wallet Im Menüpunkt Wallet stehen die Optionen für das Bitcoin- oder Dash-Wallet zur Verfügung. Es können beliebig viele Adressen erzeugt werden. Es müssen mindestens 0,0005 BTC bzw. Dash eingezahlt werden. Beide Kryptowährungen sind im Wallet verfügbar sobald diese zwischen 1-10 Bestätigungen im Netzwerk erhalten haben (abhängig von der Höhe der Transaktion). Für die Auszahlung werden 0,0005 BTC bzw. Dash an Gebühren einbehalten. Das Wallet erlaubt auch das Senden von Bitcoins an viele verschiedene Adressen auf einmal (sogenannte Bulk- Transactions). Für die Einzahlung von Geld müssen weitere Angaben zur Person gemacht werden. Erforderlich ist hierbei der Vor- und Nachname, Geburtsdatum und die Angabe einer Mobilfunknummer. Anschließend stehen eine Vielzahl von Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hierzu zählen GiroPay, OkPay, PerfectMoney, Payeer, Skrill, Banküberweisung und Sofortüberweisung. Besonders ist die Option zum Import von privaten Bitcoinschlüssel, sodass eine bereits benutzte Adresse und das dazugehörige Guthaben direkt in Spectrocoin importiert werden kann. Zusätzlich bietet das Wallet eine schöne Übersicht aller ein- und ausgehender Transaktionen des Kontos, sowohl für die Kryptowährungen als auch für die Geldwährungen. Diese können bei Bedarf auch als csv-Datei exportiert werden. Der Bitcoin Exchange Spectrocoin bietet den direkten Kauf und Verkauf von Bitcoins mit fünf Geldwährungen (Euro, US-Dollar, britische Pfund, polnische Zloty und tschechische Kronen) an. Über einen speziellen Zahlungsanbieter können bis zu 30 Geldwährungen eingezahlt werden. Für den Kauf bzw. Verkauf muss vorher die jeweilige Währung eingezahlt werden. Sobald das Geld eingezahlt ist kann der Handel beginnen. Die Spreads bewegen sich im Rahmen anderer Bitcoin-Exchanges. Eine besondere Funktion von Spectrocoin ist, dass die Währungen untereinander getauscht werden können. Zum Beispiel kann man US-Dollar einzahlen und diese direkt nach aktuelle Umrechnungskurs in Euro tauschen. Einzahlungen sind dafür seitens Spectrocoin gebührenfrei. Bei Auszahlungen werden 0,5% an Gebühren berechnet. Die Bitcoin Card Spectrocoin stellt in Zusammenarbeit mit MasterCard eine Debitkarte zur Verfügung. Diese erlaubt es mit seinem Bitcoinguthaben auf Spectrocoin in über 25 Millionen Geschäften weltweit welche Visa-Kreditkarten akzeptieren zu bezahlen. Außerdem kann damit auch Geld an über 30 Millionen Geldautomaten weltweit abgehoben werden. Die Funktionsweise ist simpel. Angenommen, du kaufst für 50 Euro im Supermarkt ein, dann werden bei der Bezahlung automatisch Bitcoin in Wert von 50 verkauft und an Visa weitergeleitet, die das Geld dann an den Supermarkt weitergibt. Die Debitkarte kann kostenlos beantragt werden. Jedoch müssen hierfür genauso persönliche Angaben gemacht werden, wie bei der Beantragung einer Kreditkarte bei der Hausbank. Bitcoin Integration für eigenen Shop Wer einen eigenen Shop hat, kann mit Hilfe von Spectrocoin Bitcoin als Zahlungsmittel anbieten. Der Service bietet vorgefertigte Scripte in PHP und Java zur einfachen Einbindung in den Shop. Spectrocoin agiert hier als Zahlungsanbieter und -prozessor und schreibt die Bitcoins bei Bezahlung dann direkt dem Spectrocoin Bitcoin-Wallet des Shops gut. Gegenwärtig gibt es keine Gebühren. Wer sein Wallet stetig mit sich dabeihaben möchte, der kann sich die Spectrocoin App aus dem Google Play Store, Apple App Store oder vom Microsoft Store herunterladen. Fazit Spectrocoin ist insgesamt ein sehr guter Anbieter für den Kauf und Verkauf von Bitcoins. Die Debitkarte rundet das Angebot ab. Die große Stärke ist dabei die Anzahl der unterstützen Ein- und Auszahlungsmethoden. Darüber hinaus ist der Service auch besonders interessant für die Zahlungsabwicklung für Shops und Geschäfte die Bitcoin als Zahlungsoption anbieten möchten.
Mit Wirex kannst Du 8 digitale und 13 herkömmliche Währungen jederzeit überall weltweit ganz einfach kaufen, speichern, umtauschen und ausgeben. Wirex unterstützt die Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Litecoin (LTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Wollo (WLO), Waves, DAI und Nano. Als Fiat-Währungen stehen bei Wirex GBP, USD, EUR, AUD, CAD, CHF, CZK, HKD, JPY und SGD zur Verfügung. Unabhängig davon, ob Du herkömmliche Währungen, Kryptowährungen oder eine Mischung aus beidem kaufst oder umtauschst Wirex ist das einzige Unternehmen, das Dir uneingeschränkten Zugriff auf Interbanken- und OTC-Wechselkursen in Echtzeit bietet, damit Du immer das beste Angebot für Deinen Transaktionsbetrag erhältst. Dein Konto besitzt außerdem, wie bei einer herkömmlichen Bank, eine Bankleitzahl und eine Kontonummer/IBAN. Du kannst auf und von Deinem Konto internationale Banküberweisungen mit SEPA/SWIFT/Faster Payments durchführen. Du erhältst außerdem eine mit Deinem Konto verknüpfte, kostenlose Wirex-Visa-Karte. Mit der Visa-Karte kannst Du jede Deiner Krypto- oder herkömmlichen Währungen bei mehr als 40 Millionen Verkaufsstellen weltweit problemlos ausgeben. Das macht die Karte zum idealen Reisebegleiter. Wirex hält zudem das weltweit erste Prämienprogramm, mit dem Du 0,5 % Deiner Ausgaben in Geschäften und Restaurants in Form von Bitcoins zurückerstattet bekommst.
ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO
Die Wallet App des chinesischen Blockchain- Startups crypto.com ist ein sogenanntes Multi- Asset Wallet, also ein Wallet auf dem Du mehrere Kryptowährungen aufbewahren kannst. Neben Bitcoin, Ethereum, Dash, Ripple und Litecoin stehen hier insgesamt 40 Wallets in der App zur Verfügung. Kunden können hier sicher Kryptowährungen kaufen und in lokale Fiat Währungen konvertieren. Crypto.com bietet zudem Visa Karten an, die man mit den führenden Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) etc. aufladen kann und überall auf der Welt gebührenfrei abheben sowie zahlen kann. Karteninhaber erhalten bei Einkäufen mit der Visa Card sogar einen Cashback, der je nach Kartentyp zwischen 1% und 5% liegt. Außerdem bietet crypto.com den Visa Card besitzen, einen 10-prozentigen Rabatt auf Expedia-Buchungen. Premium-Kunden bekommen 10% Cashback auf Airbnb-Reservierungen. Und seit neuestem bietet das Unternehmen seinen MCO Visa Card-Inhabern kostenlose Netflix- und Spotify- Abonnements an.
ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO ERÖFFNE HIER DEIN KONTO